«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Artem Tarnawskij

geb. 2012

und Weronika Sirash

geb. 2013

 

   Die Erzieherin des Nikolajewer Kinderheims Viktoria Sagura wandte sich an die Spender aus der Schweiz, um die Kosten für die Behandlung von Artem und Weronika decken zu können.
   Artems Mutter ist gestorben. Sonst hatte der Junge niemanden. Er hat Herzprobleme und seit Geburt das HIV-Virus.
  Weronikas Mutter meldete das Mädchen zeitweilig im Kinderheim an. Seitdem lässt sie von sich nichts mehr hören, und es wurde ihr das Elternrecht entzogen. So wie Artem hat Weronika seit Geburt das HIV-Virus, dazu noch psychisch-sprachliche Störungen.
 Mittlerweile wurde Artem von einem pflichtbewussten verantwortlichen Ehepaar adoptiert. Vom gespendeten Geld wurde Weronika mit mehreren Medikamenten versorgt, so wurde bei dem Mädchen eine medizinisch-pädagogische Rehabilitation durchgeführt. Dafür äussert das Team des Kinderheims den Spendern aus der Schweiz grosse Dankbarkeit.