«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Iwan Tkatschenko

geb. 2010


   Iwan ist der Zögling des Internats für Kinder mit Redestörungen im ukrainischen Dorf Lyssaja Gora. Das Schicksal stellte den Jungen schon auf die Probe: Er hatte das Pech, von Erwachsenen zweimal verraten zu werden. Zuerst wurde seiner Mutter das Elternrecht verweigert, dann erfüllte die Adoptivfamilie ihre Elternpflichten nicht. Schliesslich wurde das Kind vom Sozialamt in diese Anstalt gebracht.
   Iwan hatte keinen offiziellen Status, deshalb wurden vom Staat für seinen Unterhalt keine Mittel bereitgestellt. Aus diesem Grund sowie wegen finanzieller Kürzungen hatte das Internat keine Möglichkeit, Iwan in vollem Masse mit allen nötigen Sachen zu versorgen. Das Kind wächst und braucht ständig neue Kleidung und Schuhe. Zudem leidet es an Anämie und ist auf eisenhaltige Präparate und Vitamine fürs Gehirn angewiesen.
   Die Mittel der Schweizer Gönner nützten dem Waisen: der Zustand des Jungen verbesserte sich dank den notwendigen Medikamenten und er wurde mit mehreren Sachen versorgt. Die Lehrkräfte des Internats danken im Namen von Swetlana Luzka allen Spendern für die Unterstützung.