«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Olga Udot

geb. 1982

Sohn Wladik

geb. 2010

 

Olga ist allein erziehende Mutter und wohnt in einem Mietzimmer eines Arbeiterheimes. Die Wohnbedingungen der Familie waren sehr schlecht. Als ihr Sohn Wladik geboren wurde, musste sich Olga rund um die Uhr um ihn kümmern. So wurde das niedrige Kindergeld das einzige Einkommen. Fast die ganze Summe davon hat die Frau für die Miete auszugeben, sonst würde sie mit dem kleinen Kind auf die Strasse gesetzt. Mit dem Rest kaufte sie die schlichteste Nahrung.

Die Wohnbedingungen waren miserabel, der Kleine schlief auf einer Matte auf dem Fussboden. Die arme Frau wandte sich mit letzter Hoffnung an potenzielle Spender. Man liess sie nicht im Stich. Die Spende hat Olga für Kinderkleidung und ein Kinderbett ausgegeben. Die Lebensmittel hat die Stiftung ihr bereitgestellt. Sie dankt allen, die für ihre Situation Verständnis hatten.

df   df