«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Oksana Filipenko

geb. 1978

   Oksana Filipenko ist nierenkrank und muss sich regelmässig Blutreinigungen unterziehen. Wegen der ständigen Behandlungen bekam die Frau starke Knochenschmerzen, weshalb sie teure Injektionen benötigt. Da sie angesichts ihres schlechten Gesundheitszustandes nicht arbeiten kann, fehlt ihr das Geld für diese Behandlungen. Oksana lebt zusammen mit ihrem Sohn Alexander (geb. 1998), der eine Ausbildung zum Automechaniker gemacht hat, und mit ihrer Schwiegertochter Weronika (geb. 1996) und deren Baby Anna (geb. 2018) in einer Zweizimmerwohnung eines staatlichen Wohnheims. Ihre Tochter Nastja (geb. 1994) hat schon eine eigene Familie und lebt in einem anderen Teil des Landes.
   Oksanas kleine Invalidenrente und Alexanders bescheidender Lohn sind die einzige Einkommensquelle der Familie. 
   Dank der SOS GERASJUTA Stiftung war es Oksana möglich, die Dialysen zu finanzieren sowie die notwendigen Medikamente für sich zu besorgen. Frau Filipenko bedankt sich herzlichst bei allen Spendern aus der Schweiz und bittet um weitere finanzielle Unterstützung für die Behandlung und für die Ausgaben, die mit der Kindererziehung verbunden sind.