«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Ekaterina Gilka

geb. 1992

 

Ekaterina stammt aus dem Städtchen Wradijewka, wohnt und studiert jetzt aber in Nikolajew. Ihre Mutter Tatjana (geb. 1965) ist Köchin von Beruf. Nachdem sie sich vor 7 Jahren von ihrem Ehemann Sergej scheiden liess, konnte sie längere Zeit keine Arbeitsstelle finden. Sergej ist arbeitslos und sieht seine Tochter nur selten. Ekaterina hat eine ältere Schwester namens Elena. Sie ledig und wohnt bei ihrer Mutter. Von Beruf ist sie Modegestalterin, aber zurzeit arbeitslos. Von klein auf war Elena immer kränklich und litt an chronischem Asthma, zudem Sehkraft liess nach. Um einen Heilungserfolg zu erzielen, müsste man viel Geld aufwenden, das die Familie aber nicht hat. Aus gesundheitlichen Gründen kann Elena keiner Berufstätigkeit mehr nachgehen.

Ekaterinas Mutter und ihre Schwester bewohnen ein kleines Haus im Dorf Wradijewka. Ausserdem haben sie einen Gemüsegarten und halten Haustiere. Zurzeit besucht Ekaterina das 2. Studienjahr als Schneiderin. In 6 Monaten ist sie mit dem Studium fertig. Sie mietet mit einer Mitstudentin ein Zimmer bei einer Frau. Ekaterinas Stipendium reicht aber nicht mehr aus, um die monatliche Miete zu decken. Das einzige Einkommen der Familie ist die Rente der Grossmutter Elena (geb. 1928). Davon müssen sie alle leben. Ekaterina hofft auf Unterstützung für sie und ihre Angehörigen.