«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   




Irina Jakubowskaja

geb. 1967

mit Sohn Witali

geb. 1999

  

Vor 4 Jahren verlor die Irina ihren Ehemann, der sieben Kinder zurückliess – Michail , Aleksej, Wiktor, Aleksandr, Wiktoria, Olga und den krebskranken Witali, der zurzeit im Spital liegt. Sie müssen überall sparen, zum Essen kommen nur einfache Breie auf den Tisch. Drei Söhne sind bereits erwachsen, im Heimatdorf finden sie aber nur gelegentlich kleine Verdienste. Im Sommer schuftet Irina mit ihrer Tochter Wiktoria auf den Zwiebelfeldern eines Farmers, und als Lohn bekommen sie Zwiebeln.

Vor zwei Monaten fuhr Irina ihren Sohn Witali zum Zahnarzt, der ihm einen Zahn ziehen musste. Danach wurde Witali oft schwindlig und die Wunde im Mund heilte nicht. Nach einer Untersuchung teilten die Ärzte die schreckliche Diagnose mit: Eine Blutvergiftung, die zu Leukämie führte. Nach einem Monat war er nicht mehr zu erkennen – seine Haare sind ausgefallen, und er bekam grosse blaue Flecken unter den Augen.

Witali braucht dringend eine teure Behandlung: Infusionen und Pillen sowie eine lebensrettende Chemotherapie, welche über 1500 Franken kostet. Dies war der Grund für Irina, sich an SOS GERASJUTA zu wenden.