Antonina Melnik

geb. 1985

 

Als Antonina nach einem langen Arbeitstag mit dem Motorrad nach Hause fuhr, wurde sie vom grellen Licht eines entgegenkommenden Lastwagens geblendet. Das führte zu einem Unfall. Dabei zog sie sich Kopfverletzungen zu und blieb bewusstlos liegen. Das Motorrad fing Feuer und verbrannte ihren Fuss bis auf den Knochen. Passanten riefen schliesslich die Ambulanz. Man brachte die junge Frau sofort in die Reanimation der Abteilung für Verbrennungen. Die Verletzungen waren schwer und eine teuere und gefährliche Operation musste durchgeführt werden. Chirurgen nennen das Verfahren “italienische Plastik”.

Von niemandem konnte die Familie Melnik eine Hilfe erwarten. Antoninas Mutter, Larisa (40), verlor ihren Mann schon vor 13 Jahren bringt sich und ihre zwei Kinder Antonina und Wadim (20) alleine durch.

Dank der Hilfe der grosszügigen Menschen aus der Schweiz ist die junge Frau nun auf dem Weg der Besserung. Antonina  hofft, dass sie diese schrecklichen Tage irgendwann vergessen kann.