Irina Miroschnikowa

geb. 1977

mit Tochter Elena

geb. 1996

 

Irina wohnt mit ihrem Mann Sergej (42) und ihrer Tochter Elena. Es herrschte immer eine Atmosphäre der Liebe und des gegenseitigen Verständnisses in ihrem Haus, obwohl Sergej nicht der leibliche Vater von Elena ist. Das Mädchen besucht bereits die 5. Klasse, seine schulischen Leistungen sind sehr gut. Elena ist ein sehr fleissiges, nettes und gutherziges Kind, hat viele Freundinnen und trieb früher viel Sport. Basketball war ihre Lieblingssportart, bis sie erkrankte.

Vor einigen Monaten wurde dem Mädchen der Blinddarm entfernt. Nach dieser Operation fühlte Elena sich gut. Danach deutete nichts auf etwas Schlimmes hin, bis sie ganz unerwartet Fieber bekam und an Übelkeit litt. Die Ambulanz brachte das Kind zuerst in die Infektionsabteilung, wo es gründlich untersucht wurde. Dann stellte sich heraus, dass Elena eine schwere Form von Darmverstopfung hat. Sie überstand eine Notoperation, war aber danach sehr schwach und brauchte dringend Medikamente für die lebenswichtige Behandlung. Aber ihre Eltern haben alle Ersparnisse für die Operation aufgebraucht. Sergej ist pensionierter Offizier und seine Rente ist nicht hoch, es reichte der kleinen Familie gerade so zum Leben, bis der Notfall kam. Und Irina ist nur temporär angestellt und erhält einen niedrigen Lohn. Mit der Hoffnung auf Verständnis und Unterstützung für ihr Kind wandte sich Irina über SOS GERASJUTA an gutherzige Menschen in der Schweiz.