Aleksandr Schapowal

geb. 1992

 

Aleksandr lernt in der 11. Klasse und wohnt bei seiner Mutter Swetlana (38). Sein Vater Konstantin ist vor 7 Jahren umgekommen. Seine Mutter erlitt einen Nervenzusammenbruch, als sie damals vom Tod ihres Mannes erfuhr. Während langer Zeit war seine Mutter gelähmt, bis heute kann sie sich nur mit viel Mühe bewegen. Manchmal kocht sie etwas, wenn sie sich ein bisschen besser fühlt, aber sonst muss Aleksandr fast alles im Haushalt erledigen. Seit einiger Zeit hat er Probleme mit dem Herzen und den Nieren. Bald muss er wieder zur ärztlichen Untersuchung, und er hat kein Geld für die Arzneien.   

Vor drei Jahren haben die Ärzte seine Mutter für invalid erklärt. Vom Staat erhält sie eine kleine Invaliden- und Hinterbliebenenrente. Damit kommen sie mit Müh und Not durch.

Aleksandr hat auch noch eine Grossmutter, die in einer anderen Stadt wohnt. Sie heisst Larissa und ist Rentnerin. Manchmal besucht er sie in den Ferien, aber er kann seine Mutter nicht lange alleine lassen.