Michail Schuk

geb. 1949

 

Michail erlitt einen Hirnschlag, der sich negativ auf seine Beine auswirkte. Jetzt kann er sich nur noch mithilfe von Krücken fortbewegen. Er ist ein Invalide und 100%  arbeitsunfähig. Seine Ehefrau Tamara (geb. 1952) leidet seit 10 Jahren an Epilepsie. Als sie bei einer Bauorganisation als Malerin tätig war, erlitt sie bei einem Betriebsunfall schwere Gehirnverletzungen. Danach wurde sie invalid und verlor ihre Arbeit. Aus gesundheitlichen Gründen wurde auch ihre Tochter Elena (geb. 1973) in die zweite Invaliditätsstufe eingestuft. Sie leidet an Asthma, einem Magengeschwür und hat eine kranke Milz.

Die Eltern und ihre Tochter bewohnen zu dritt ein winziges Zimmer. Ihre Behausung muss komplett renoviert werden, sonst wird sie unbewohnbar. Die drei Behinderten bekommen vom Staat eine kleine Invalidenrente. Diese reicht ihnen knapp fürs Essen. Für medizinische Behandlungen haben sie keine Mittel, da ihr Familienbudget zu klein ist. Um nicht zu hungern, verkauften sie alles, was sie konnten. Jeder Tag bedeutet für diese Familie einen Kampf gegen Krankheiten und Gebrechen. Aus voller Verzweiflung bat Michail via SOS GERASJUTA barmherzige Menschen um Unterstützung.