Eduard Timoschenko

geb. 1993

 

Eduard lebt mit seiner Mutter im Häuschen von Oma Neonila. Seine Eltern sind seit zehn Jahren geschieden. Mutter Wiktorija (35) hat zwar Arbeit, doch die Bezahlung ist schlecht. Oma Neonila (70) ist pensioniert. Ihre Rente reicht knapp fürs Essen und ihren Anteil an den Wohnkosten. Sie hat den Arm gebrochen und ist deswegen pflegebedürftig. Eduards Cousine Natalja (24) lebt mit ihrem Mann Aleksej (25) ebenfalls in dem kleinen Haus. Nataljas Mutter ist schon lange tot. Sie ist hochschwanger und hat eben den Mutterschaftsurlaub angetreten. Damit ihr Kind gesund auf die Welt kommt, benötigt sie eine ausgewogene Ernährung sowie verschiedene Vitamine. Früher arbeitete sie als Kellnerin in einer Café-Bar. Ihr Gatte ist Barmann. Für seine wachsende Familie braucht Aleksej viel mehr Geld, als er verdient. Ein Kind bringt hohe Ausgaben mit sich. Er versucht eine besser bezahlte Arbeit zu finden, bisher erfolglos. Eduard arbeitet noch nicht, er ist ja auch erst 15 Jahre alt. Wegen der schwierigen finanziellen Situation seiner Familie wird er von grossen Sorgen geplagt, darum bittet er die Menschen aus der Schweiz um Unterstützung.