Wieviel verdient ein Schweizer Bundesrat und ein deutscher Bundeskanzler?

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Dorothea Merkel

In der Schweiz verdient ein Bundesrat 400 000 Franken pro Jahr und danach

200 000 bis ans Lebensende. In Deutschland beträgt der Lohn  als Bundeskanzler/in rund 15 000 Euro im Monat. Zusätzlich gibt es einen Ortszuschlag, der sich nach Familienstand und Zahl der Kinder richtet, in Höhe von etwa  810,24 Euro sowie weitere 1022,58 Euro Dienstaufwands-Entschädigung. Das Gehalt eines Bundesministers beträgt monatlich 12 820 Euro, plus einem Weihnachtsgeld in Höhe von 11 064 Euro.

Ist der Minister auch Abgeordneter des Bundestags, kommt eine monatliche Aufwandsentschädigung von 3505 Euro hinzu.

 

Der Bundesrat in corpore (von links nach rechts): Bundesrätin Doris Leuthard, Bundesrat Christoph Blocher, Bundesrat Moritz Leuenberger, Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey, Bundesrat Pascal Couchepin (Vizepräsident), Bundesrat Samuel Schmid, Bundesrat Hans-Rudolf Merz, Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz.